UDEL21 tools Erasmus+
TOOL 026   |   Experiment: Exklusion – Assimilation – Integration (Österr. Integrationsfonds)
Bereich der Vielfalt
Gender Language Learning Variability Multicultularity
Gruppengröße
Individual Pair Small group Class School
Zusammenfassung

- Vermittlung der Bedeutung der einzelnen Begriffe

- Schüler/innen erkennen, dass es notwendig ist zusammenzuarbeiten, um Menschen zu
helfen bzw. zu unterstützen, wenn sie neu in ein fremdes Land kommen

Zeit
60 min
Ziele (Fertigkeiten/Kompetenzen)

Schüler/innen sollen verstehen, dass sie einen Beitrag zu einer “funktionierenden2 Gesellschaft leisten können
Sie sollen die Begriffe Assimilation – Exklusion - Integration in Bezug auf die Gesellschaft verstehen–

Material

3 Gläser, Wasser (um jedes Glas halbvoll zu füllen), Öl, Salz, Orangensaft, 3 Löffel

Prozess

Experiment um die Begriffe "Exklusion", "Assimilation" und "Integration" zu veranschaulichen und zu erklären.

3 Gläser halb mit Wasser füllen und in je ein Glas Öl, Salz und Orangensaft untermischen (können die Schüler/innen machen)
Schüler7innen nehmen die Löffel, rühren die 3 Flüssigkeiten um und beobachten wie die einzelnen Flüssigkeiten bzw. das Salz mit dem
Wasser reagieren. Die/der Lehrende bittet die Schüler/innen die Reaktionen zu beschreiben und einen Bezug zu den 3 Begriffen
herstellen. Ergebnisse: Glas 1: Wasser und Öl vermischen sich nicht. -- > Exklusion. Dies ist gefährlich für eine Gesellschaft. Es herrscht ein
klare Trennung statt einer Zusammenarbeit/Gemeinschaft in der Gesellschaft. Glas 2: das Salz löst sich auf, wird unsichtbar und es
schmeckt nicht gut -- > Assimilation. Dies würde bedeuten, dass alle Neuankömmlinge ihre Kultur, Glauben, Identität aufgeben und sich
dem neuen Land bedingungslos anpassen müssten. Sie müssten wie alle Menschen in diesem neuen Land sein. Aber wie sind die
typischen z.B. Österreicher/innen? Auch in einem Land ist jeder Mensch anders/individuell und anders zu sein, auch wenn man die
gleichen Grundwerte teilt, kann für eine Gesellschaft sehr bereichernd sein. Glas 3: Das Wasser und der Orangensaft vermischen sich -- >
Integration. Etwas Neues entwickelt sich, eine gute Mischung entsteht, sodass die Gesellschaft miteinander harmonisch und im Einklang
der verschiedenen Völker/ Nationalitäten wachsen und bestehen kann.

  • Was können wir tun, um die Reaktion in den Gläsern 1 und 2 zu verhindern?
  • Kann Assimilation auch etwas Gutes bedeuten? Was sind die Gefahren von Assimilation?
  • Was können die Schüler/innen tun, um eine Reaktion wie in Glas 3 zu erhalten? In der Klassengemeinschaft/ in der
    Schulgemeinschaft/ am Spielplatz/ …?
  • Klasse wird in 2er bzw. 4er Gruppen geteilt und sie finden ein “Rezept“ für die „perfekte Fruchtsaftmischung“. „Zutaten“ die man
    braucht, um alle Schüler/innen in die Klassengemeinschaft zu integrieren. Die einzelnen Rezepte der Integration werden von den
    Schüler/innen vorgestellt und können z.B. als Klassenregeln dienen oder aber auch als Poster, die
Kommentare und Modifizierungen
Erfolgsfaktoren Stolpersteine/Fallen